Deutsche Klassiker …

… darunter verstehen wir die Rezepte, die sich seit Generationen bewährt haben und die aus den deutschen Kaffeehäusern einfach nicht mehr wegzudenken sind: Schwarzwälder Kirsch Torte, Frankfurter Kranz, Käse-Sahne Torte, Gedeckter Apfelkuchen…

Französische Tartelettes…

… für alle, die schon einmal in einer französischen Stadt an der Schaufensterscheibe einer Boulangerie – Pâtisserie vorbeigeschlendert sind und den Blick nicht von der Auslage wenden konnten. Herrlich kleine, süße Sünden, von denen man sich gerne verführen lässt.

Macarons

… Mandelmehl, Eischnee und Puderzucker sind die Hauptzutaten dieser bis ins 16. Jahrhundert zurückreichenden Gebäckspezialität. Hört sich einfach an, ist es aber keinesfalls. Die Zutaten müssen genau abgemessen sein, der Ofen die exakte Backtemperatur haben und auch kleine Schwankungen in der Luftfeuchte können das ganze Werk zunichte machen. Aber der Aufwand lohnt sich. Probieren Sie selbst.

Pralinen…

… müssen auf der Zunge zergehen. Die Idee unserer Hauspraline entstand in dem Wunsch einer originellen Hochzeitseinladung. Lavendel ist die aromatische Pflanze aus Stans Heimat, der Provence, und das Salzkristall steht für Steffis Heimat Bad-Rothenfelde. Der Rest ergab sich fast von ganz alleine…